+++ Wir sind zertifiziert in Parodontologie, Alterszahnheilkunde, Kieferorthopädie, Ästhetische Zahnheilkunde +++ Risiko Instrumentenfraktur: Wir verwenden für Wurzelkanalbehandlungen ausschließlich Einmalinstrumente +++ Wir sind zertifiziert in Parodontologie, Alterszahnheilkunde, Kieferorthopädie, Ästhetische Zahnheilkunde +++ Risiko Instrumentenfraktur: Wir verwenden für Wurzelkanalbehandlungen ausschließlich Einmalinstrumente +++ Wir sind zertifiziert in Parodontologie, Alterszahnheilkunde, Kieferorthopädie, Ästhetische Zahnheilkunde +++ Risiko Instrumentenfraktur: Wir verwenden für Wurzelkanalbehandlungen ausschließlich Einmalinstrumente

Totalprothesen nach Prof. Dr. Alexander Gutowski

Besserer Prothesenhalt durch moderne Ventiltechnologie. Herkömmliche Prothesen weisen oft eine unzureichende Saugwirkung auf, sodass ein Halten des Zahnersatzes häufig nur durch Haftpulver erreicht werden kann. Ebenso setzen sich bei schlecht sitzenden Prothesen schneller Speisereste unter die Auflageflächen. Der Komfort beim Essen sowie die Geschmacksempfindung sind durch das Haftpulver und die schlechte Saugwirkung erheblich eingeschränkt. Die Haltekraft von Prothesen ist abhängig von der Randgestaltung, man spricht in diesem Zusammenhang in Anlehnung an einen Saugnapf auch vom Ventilrand. Bei herkömmlichen Prothesentechniken wird lediglich ein Außenventilrand angefertigt. Das Verfahren nach Prof. Dr. Alexander Gutowski bewirkt durch spezielle Abformtechnik und moderne thermoplastische Materialien eine Optimierung des Außenventilrandes. Zudem wird noch ein so genanntes Innenventil erreicht, das auf der Auflagefläche unter der Prothese eine zusätzliche Saugwirkung erzielt. Prothesen die mit diesem Verfahren hergestellt wurden, geben dem Patienten durch ein ausgesprochen gutes Saugverhalten Sicherheit und durch optimale Passform, sowie Abdichtung der Prothese eine verbesserte Lebensqualität und Jugendlichkeit.